Rübenroden

Reinigen

Laden

Transportieren

SZ-Agenturen

  

 

  

Kampagneplanung 2022
Rodekampagne 2022
Abfuhrkampagne 2022

 


 

             

Am Sonntag wurde die erste Runde mit Abschluß des letzten Plangebiets "Alburg" beendet. Noch in der Nacht auf Montag erfolgte mit dem Wechsel in das Plangebiet "Radldorf" der Start in die zweite Runde!

Somit ist zumindest, was das Befahren unseres Abfuhrgebiets betrifft, die Hälfte jetzt erreicht. Allerdings starteten wir, aufgrund des Dürresommers mit einem sehr schlechten Durchschnittsertrag von 73,3 t/ha, der sich zwar kontinuierlich steigerte und zuletzt bei 84,2 t/ha liegt.

Damit liegen wir über dem momentanen Fabrikdurschnitt von 82,6 t/ha.

Der Zuwachs an Rüben bedeutet auch, daß in der jetzigen Runde mehr Rüben abtransportiert werden müssen, als in der ersten.

Erfreulich ist, daß der Zuckergehalt sich nach anfänglichen Schwankungen eingependelt hat und nun ziemlich konstant knapp unter 17% bewegt (aktuell Fabrikdurchschnitt: 16,86% bzw. LMG: 17,25%).

Der Gesamtabzug von Schmutz und Erde ist mit durchschnittlich 5,10% auch heuer wieder erfreulich gering.

 

Die Roder befinden sich aktuell am Anfang des 4. Plangebiets "Kirchroth" - zum Wochenende ist geplant, daß die reguläre zweite Runde im letzten Plangebiet "Alburg" abgeschlossen sein wird. Dann kann mit der heuer neu eingeführten dritten Runde begonnen werden bzw. an deren Anschluß das Roden der Unkrautschläge.

 

 

Die bisherige Gutschrift von Südzucker wird zur Rechnung vom Anbauer. Die SZVG übernimmt die Rechnungsstellung für den Anbauer. Auch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Die Rechnung kann – statt der bisherigen Gutschrift - wie gewohnt im Rohstoffportal runtergeladen werden.

Für diejenigen Landwirte von uns, die bereits die erste Abschlagszahlung Anfang Oktober erhalten haben (für die Rübenlieferungen im September), steht die neue Rechnung bereits in ihrem Rohstoffportal zum Download bereit.

Für die Umstellung werden EU-rechtliche Vorgaben als Gründe genannt.

 

 

In dieser Woche wird die Rodekostenvorauszahlung von den Mitgliedsbetrieben für die aktuelle Rodesaison 2022 abgebucht. Der Abbuchungssatz/ha ist der gleiche wie in den Jahren zuvor!

 

 

Die Rübenkampagne 2022/23 ist heute am 08.09.2022 gestartet! Bereits in den vorangegangenen zwei Tagen wurden die Biorüben aus unserem Abfuhrgebiet nach Rain/Lech abtransportiert. Aufgrund des Proberodungsergebnisses wird ein Ertrag von rund 87 t/ha für das SZ-Werk Plattling prognostiziert. Geplant ist eine Kampagnedauer von ca. 129 Tagen. Kampagneende soll um den 15.01.2023 sein

Die Mitglieder aus dem Plangebiet „Radldorf“ beginnen ab Atting als erste mit der diesjährigen Rübenabfuhrkampagne innerhalb der LMG Gäuboden.

Um eine reibungslose Abfuhr zu gewährleisten ist es unbedingt notwendig, die Abfuhrwege in Ordnung zu haben bzw. noch in entsprechenden Zustand zu bringen! Rüben an Feldwegen, die keine vernünftige Abfuhr ermöglichen, werden erst nach erfolgter Instandsetzung dieser Wege abgeholt oder müssen vom jeweiligen Betrieb umgelagert werden!
 

 

Mitglieder der Rodegemeinschaft:

Wie schon in den vorangegangenen Kampagnen auch, benötigen unsere Roder unter bestimmten Voraussetzungen ein nach vorne absicherndes privates Begleitfahrzeug (lt. Genehmigungsbehörde, sprich Landratsämter).
 
Das bedeutet, daß unsere Mitglieder, nach Aufforderung durch den Roder-Fahrer oder Einsatzleiter, die Roder beim Umsetzen (Straßenfahrt) mit einem Fahrzeug, das mit einer Rundumleuchte ausgerüstet sein muß, vorneweg eskortieren müssen! Rundumleuchten mit Magnetfuß für Begleitfahrzeuge befinden sich auf den Rodern.


Änderungen mit der Rodekampagne 2022:

1.         Einführung einer dritten Runde:

  • Nach Abschluß der regulären zweiten Runde
  • Je nach Anzahl und Verteilung können die Roder getrennt in den Rodegebieten eingesetzt werden
  • Landwirte, die dies wünschen, müssen sich im Klaren sein, daß der Rodetermin nicht nach ihrem Abfuhrtermin liegt
  • keine Extraanfuhr außerhalb der Planung!

2.         Unkrautbesetzte Rübenschläge

  • Werden weiterhin am Ende der Rodekampagne gerodet
  • Neu: bei keiner Beeinträchtigung des Rodens erfolgt kein Aufpreis

 

Stark verunkrautete Rübenschläge werden erst am Ende der Rodekampagne gerodet! Der Zuschlag für „Unkrautrüben“ beträgt 67,23 EUR/ha (netto) - wenn Roden beeinträchtigt!

 

Das Säubern der öffentlichen Straßen nach dem Roden oder nach der Abfuhr obliegt dem jeweiligen Landwirt. Bei Verhinderung Eurerseits müßt Ihr dafür Sorge tragen, daß dies anderweitig (z.B. vom Nachbar) erledigt wird!

 
Des weiteren sind Rübenmieten, die ab der 49. Kalenderwoche zum Verladen kommen, rechtzeitig und ordnungsgemäß abzudecken. Südzucker bezahlt für nicht ordnungsgemäß abgedeckte Rübenmieten keine Wirtschaftserschwerniszulage!
Südzucker bietet mit dem Lohnunternehmen Paul Horner (Tel. 09427/902124 oder Mobil 0170/6323328) hierfür einen überbetrieblichen Mietenschutz innerhalb des Abfuhrgebietes der LMG Gäuboden an. Freiwillig Selbstabdeckung (mit Vlies) ist jedoch nach wie vor noch möglich!

 
Der persönliche und aktuelle Lieferplan ist für jedes Mitglied im Rohstoffportal nach Anmeldung mit der Anbauernummer einsehbar. Nichtportalnutzer sollen sich zwecks dem Lieferplan bei den zuständigen SRS-Vertretern melden.

 

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Fahrern eine gute und unfallfreie, sowie gesunde Rübenkampagne 2022/23!
Die Geschäftsleitung

 

 

In der 33. KW wurde die 2. Proberodung durchgeführt. In der Anbauregion Plattling liegt das Rübengewicht bei 800 g und liegt damit leicht über dem 5-jährigen Mittelwert! Der Zuckergehalt beträgt hingegen 18,4% Dieses Rekordniveau ist jedoch insbesondere der Trockenheit geschuldet. Aufgrund des Ergebnisses wird der Ertrag derzeit auf 87 t/ha geschätzt.

Zum Vergleich die Anbauregion Rain/Lech: 730 g Rübengewicht (ca. 10% unter dem langjährigen Mittelwert); Ertragsschätzung bei 85 t/ha.

 

 

Die Saatgutfrühbestellung mit 10% Fühbestellrabatt für das Anbaujahr 2023 ist noch bis Ende Juli im Rohstoffportal möglich! Bis zu diesem Zeitpunkt können auch noch Änderungen in der  Saatgutbestellung durchgeführt werden.  Ab August fällt der Frühbestellrabatt weg.

 

 

 

 

covid 19
Derzeit keine Kontaktbeschränkungen.
Es wird die Einhaltung
der AHA- und 3G-Regeln empfohlen!

 

externe Links

BISZ - Beratung und Information für den Süddeutschen Zuckerrübenanbau
 
 
Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

Keine Termine
 

BISZ - Warndienst Blattkrankheiten

ico-blattkrankheiten-1

 

5531835
Gerade online 13
Besucher