Rübenroden

Reinigen

Laden

Transportieren

SZ-Agenturen

 

Portal-Links
rodeportal link 141x25
abfuhrportal link 141x25

  

 

  

Kampagneplanung 2018
Kampagnevorschau 2019

 


 

             

Beginn Blattkrankheiten-Monitoring 2018

Am Montag (18.06.) beginnt wieder das Blattkrankheiten-Monitoring 2018 für die Anbauregion des SZ-Werks Plattling!

Das Blattkrankheiten-Monitoring bietet seit Jahren eine bewährte Hilfe zur Kontrolle der eigenen Rübenbestände. An knapp 200 Standorten werden in den Rübenanbauregionen der Südzucker wöchentlich Bonituren auf Blattkrankheiten (Cercospora, Mehltau, Ramularia, Rost) durchgeführt und bis jeweils zur Wochenmitte im Internet veröffentlicht. Nach Überschreitung der Schwellenwerte erfolgt ein Warnaufruf in den betroffenen Regionen.

In den letzten Jahren ist eine zunehmende Anzahl an Resistenzen gegen Strobilurinwirkstoffe zu beobachten, gleichzeitig nimmt auch ein Wirkungsabfall (“Shifting”) bei den Azolen zu! Daher empfiehlt das BISZ, folgende Punkte zu beachten:

  • Keine Reduzierung der Aufwandmengen
  • Kein Einsatz von Solo-Strobilurinprodukten
  • Keine Kalkulation von der Kurativleistung der Präparate
  • Regelmäßiger Besuch auf BISZ, Beobachtung regionaler Meldungen, Nutzung des Blattkrankheiten-Warndienst und Beobachtung der eigenen Bestände um bei Befallsbeginn einen rechtzeitig terminierten präventiven Einsatz zu machen

Eine termingerechte Behandlung ist für eine effektive Bekämpfung der Blattkrankheiten entscheidend!

Hilfe bei der Mittelwahl bietet die Übersicht empfohlener Fungizide.

 

Das Blattkrankheiten-Monitoring kann auf unserer Homepage direkt aufgerufen werden (rechter Rand, unter dem Terminkalender).

 

 

Mitgliederversammlung 2018 war gut besucht!

Letzten Dienstag, den 15.05., fand im Landgasthof Reisinger in Sossau die alljährliche Mitgliederversammlung der LMG-RG Gäuboden statt. Die Veranstaltung war gut besucht, ca. 135 Mitglieder und Ehrengäste folgten der Einladung!

Vorstand Franz Unger stellte zu Beginn die Zahlen und Fakten aus der vergangenen Rode- und Abfuhrkampagne vor. Die Geschäftsabschlüsse wurden von Herrn Pechtl, BERATA, präsentiert. Die LMG kann erneut auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken!
Der Vorschlag zur Verwendung des Überschusses wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen.

Der nächste Tagesordnungspunkt betraf den zukünftigen Mietenschutz. Der in unserer Gemeinschaft überbetrieblich durchgeführte Mietenschutz mit Stroh mußte auf drängen der Südzucker aufgegeben werden. Künftig muß der Landwirt bei einem Schadensfall mit Strohabdeckung den Schaden selbst tragen! Südzucker bietet hierzu die Möglichkeit einer überbetrieblichen Vliesabdeckung durch einen Lohnunternehmer (Paul Horner, Seibersdorf) als Ersatz an. Der daraufhin einsetzenden Diskussion stand Herr Kirchberger, Leiter der Rohstoffabteilung SZ-Plattling, Rede und Antwort.
In den nächsten Tagen ergeht an unsere Mitglieder ein SZ-Schreiben durch das der jeweilige Landwirt das Lohnunternehmen mit der Durchführung des Mietenschutzes beauftragen kann. Hierzu besteht jedoch keine Verpflichtung, Selbstabdeckung ist ebenso möglich!

Der anschließende Gastvortrag von Herrn Kirchberger (SZ) behandelte u.a. die Rübenpreisabrechnung 2017/18, Änderungen im Zuckerrüben-Liefervertrag und Branchenvereinbarung für 2019 sowie die anstehende Kontrahierung für 2019. Ein kurzes Grußwort wurde von  Herrn Dr. Apfelbeck, Geschäftsführer vom Verband bay. Zuckerrübenanbauer, gesprochen.

 

mtglvers 2018 1
Besucher der Mitgliederversammlung 2018

mtglvers 2018 2
Herr Kirchberger (SZ) bei der Beantwortung der Fragen
(im Bild rechts, zusammen mit Vorstand Franz Unger)

 

Die Überschußvergütung wird zeitnah in den nächsten Tagen auf die Konten unserer Mitgliedsbetriebe überwiesen. Gleichzeitig erhält jedes Mitglied per Post eine Abrechnung über seinen Anteil am Treuhandkonto der LMG Gäuboden!

 

 

Vorführung "Einsatz kamerageführten Hackrobotern"

Am Dienstag, den 15.05.2018 um 9.30 Uhr findet in Oberschneiding eine Vorführung von "kameragesteuerten Hackrobotern" auf dem Versuchstandort von Stefan Heinrich jun. statt.
Herr Stefan Heinrich führt im Rahmen seiner Masterarbeit mit zwei innovativen Maschinen Hackversuche in Zuckerrüben durch.
Gerade im Biorübenanbau ist der Einsatz der Handhacke zur Unkrautregulierung in der Reihe ein hoher Kostenfaktor.
Zukünftig kann der Einsatz dieser Technologien die Kosten deutlich reduzieren und den Anbau vereinfachen.

Bei dem Termin werden zwei Geräte vorgeführt, die auf ihre Leistung beim Hacken in der Reihe begutachtet werden sollten.
Dabei handelt es sich um Geräte der Firmen Garford und Steketee.

Der genaue Termin mit Anfahrtsskizze kann in unserem Terminkalender bzw. hier aufgerufen werden.

 

 

Kontrahierungsversammlungen 2018

Südzucker und Verband hält Ende Mai wieder Kontrahierungsversammlungen zur Vertragszeichung für den Anbau 2019 ab. Im Zuge dieser Veranstaltungen gibt es auch Gelegenheit zur Erläuterung der Rübenabrechnung 2017.
Die individuellen betriebenlichen Rübenpreise können unsere Mitgliedsbetriebe voraussichtlich in der 20. Kalenderwoche im Rohstoffportal der SZ erfahren.

Die Termine der Kontrahierungsversammlungen können im Terminkalender eingesehen werden.

 

 

EU verbietet Neonicotinoide auf Äckern!

Lange wurde es diskutiert, jetzt kam, was bereits vermutet wurde: Die EU verbietet den Einsatz von Neonicotinoiden auf Äckern:
Die Anwendung der Wirkstoffe Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid ist künftig nicht mehr im Freilandeinsatz erlaubt, hingegen unter Gewächshäusern schon!
Der Einsatz der Wirkstoffe aus der Gruppe der Neonicotioniden wurden in der öffentlichen Berichterstattung zuletzt immer wieder mit dem Bienensterben in Zusammenhang gebracht. Konkret bedeutet dies für uns Zuckerrübenanbauern, daß ab der Aussaat 2019 kein Saatgut mehr mit Neonicotioniden zur Schädlingsbekämpfung ausgestattet sein darf!

 

Die Rübenbestände der Aussaat 2018 in unserem Anbaugebiet entwickeln sich soweit gut. Allerdings verursacht die langanhaltende Trockenheit große Probleme: Rübenpillen, die aufgrund zu tiefer Saatbeetbereitung trocken liegen und demzufolge keinen Anschluß an die wasserführenden Schichten haben, konnten nicht auflaufen.
V.a. auf Rübenschlägen mit Mulchsaat ist auf Schneckenfraß zu achten! Vielerorts wird bereits die 2. Nachauflaufbehandlung durchgeführt.

In der 2. Maiwoche finden bereits die Versuchsbesichtungen in Hagelstadt und Makofen statt. Hierzu bitte den Terminkalender auf der Homepage bachten!

 

 

Kampagnevorschau für 2019 freigeschaltet

Ab heute ist die Kampagnevorschau für das Folgejahr (Kampagne 2019) freigeschaltet. Zu finden ist die Vorschau auf der Homepage unter dem Link  Kampagnevorschau   auf der rechten Spalte oben!

 

 

 

 
 

externe Links

BISZ - Beratung und Information für den Süddeutschen Zuckerrübenanbau
 
 
Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Aktuelle Termine

Keine Termine
 

BISZ - Warndienst Blattkrankheiten

ico-blattkrankheiten-1

 

4125951
Gerade online: 14
Besucher